Biografie

Karl Junker wurde am 30. August 1850 als Sohn eines Schmiedes in Lemgo geboren. Nach dem frühen Tod der Eltern wuchs er bei seinem Großvater auf. Karl Junker war zwei Jahre alt, als die Mutter starb, und sieben Jahre alt, als der Vater starb. Bis 1866 besuchte er das Lemgoer Gymnasium, das er mit dem so genannten Einjährigen verließ, um eine Tischlerlehre zu beginnen.

Als Tischlergeselle arbeitete er 1869 in Hamburg.

1871 zog er nach München. Dort begann er mit einem Kunststudium, anfangs an der Kunstgewerbeschule, seit 1875 an der Akademie der Bildenden Künste.

Im Herbst 1877 begab sich Junker auf eine zweijährige Italienreise.

Um 1881 kehrte er nach Lemgo zurück. Acht Jahre später begann er mit der Planung und dem Entwurf seines Hauses auf einem Grundstück am Stadtrand. Seit 1891 lebte und arbeitete er als Künstler in und an diesem Haus.

Am 25. Januar 1912 starb Karl Junker an den Folgen einer Lungenentzündung.

Im April/Mai 1914 – zwei Jahre nach seinem Tod – wurden zahlreiche Arbeiten von Karl Junker in der sechsten Ausstellung der Neuen Sezession in Berlin gezeigt.

 

 

BiografieBiography